Wir über uns

Mir Herz dabei

Mit viel Liebe zum Detail führen wir unseren Familienbetrieb bereits in der 4. Generation.

Was 1909 mit einem Schützenhof und Gasthaus begann, ist heute ein in der Region bekanntes und beliebtes 3-Sterne-Hotel & -Restaurant.

Wir möchten die Tradition und Philosophie unserer Familie beibehalten und mit modernen Facetten kombinieren.

Estricher Hof - Team
Estricher Hof - Haus
Estricher Hof - Wir über uns

Estricher Hof

Der Estricher Hof liegt idyllisch zwischen Trier und Konz, nur wenige Meter vom Moselufer entfernt. Von hier aus, insbesondere von unserer wunderschönen Panoramaterrasse, genießt man einen weiten Blick über das Moseltal.

Unser Haus verfügt über 36 Betten. Der Lift bringt Sie in unsere modernen Zimmer, alle mit Dusche oder Bad, WC, Selbstwahltelefon und SAT-TV, von denen einige auch behindertengerecht ausgestattet sind.

Unsere kreative, internationale und regionale Restaurantküche sowie unser aufmerksamer Service garantieren Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Gerne würden wir Sie demnächst bei uns als Gast willkommen heißen!

Unser Anspruch

Unser Ziel ist es, Ihren Aufenthalt so reibungslos wie möglich zu gestalten und Ihnen unvergessliche Augenblicke zu bieten.

Sei es bei der Bestellung am Tisch oder bei Fragen zu Ihrem nächsten Ausflugsort.
Wir möchten, dass Sie sich wohlfühlen.

Ihre Zufriedenheit ist unser Anspruch!

Tradition

„Die Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme“,

Getreu dieses Wahlspruchs wird das Hotel Estricher Hof heute bereits in vierter Generation als Familienbetrieb weitergeführt.

Rittmeister Carl Hellvoigt und seine Ehefrau Juliane, die Urgroßeltern der heutigen Betreiber, haben die Familientradition gegründet. In den 20er und 30er Jahren trafen sich viele Trierer und Konzer an jedem Wochenende zum Tanzabend unter dem Motto: „wir gehen nach Sekbach“.

Selbst heute nennen noch viele unserer älteren Stammgäste den heutigen Estricher Hof liebevoll „Sekbach“, erzählt Brigitte Hellvoigt-Stampf, die den Betrieb zusammen mit ihrem Bruder Karl Hellvoigt und ihrer Tocher Daniela Funk in fünfter Generation führt.

1959 wurde das Gasthaus – gezeichnet von den Kriegszeiten – vom Enkel des Gründers, Karl Hellvoigt umgebaut. Als aber 1978 die Bundestraße 51 ausgebaut und höher gelegt wurde, musste der Estricher Hof weichen, zusammen mit dem Schützenverein, den er fast zwanzig Jahre beheimatet hatte. Im Frühjahr 1980 bezog der neue Estricher Hof dann sein heutiges Gebäude und die Betriebsstätte.

Und auch für die Zukunft der Tradition ist bereits vorgesorgt: die fünfte Generation wird in den nächsten Jahren den Betrieb übernehmen und erfolgreich fortsetzen.

Nach diversen Umbauten und aufwendigen Renovierungen präsentiert sich der heutige Estricher Hof als drei Sterne Komfort-Hotel mit einem modern geführten Restaurant und einem breit gefächerten Angebot an regionalen und überregionalen Speisen und einem erstklassigem Service.